Du wolltest schon lange mal einen ein-
maligen und speziellen Anlass, wie z.B.

  • ein grosses Sarasani- Bauprojekt lancieren
  • an einem Fest eine besondere Aktion für Kinder und Jugendliche starten
  • ein Spielfest
  • ein Seifenkistenrennen
  • eine Flossfahrt
  • ein Theater- oder Zirkusprojekt durchführen
  • einen Robinson-Spielplatz für Kinder bauen
  • und… und…

Oft bleibt eine solche Idee eine ferne Vision… Denn manchmal fehlen die nötigen Mittel, um ein solches Vorhaben durchzuführen. Die Idee wäre so knackig, unverbraucht und gut- aber immer diese Stolperseine, welche das Projekt in der Realisierungsphase behindern und im Sand verlaufen lassen.

Diese Hindernisse müssen nicht sein, denn es gibt den Projekt-Fonds des tarjv, welcher euch für die Realisierung solcher Projekte finanzielle Unterstützung geben kann.

Ab dem Mai 2019 werden zusätzlich auch innovative und aussergewöhnliche Projekte mit bis zu 700 Franken unterstützt, welche in der Kinder- und Jugendarbeit neue Impulse setzen. Diese müssen nicht allen Bedingungen des Projektfonds entsprechen (siehe Anforderungen). Sie können jedoch nur von Thurgauer Gruppen eingereicht werden, die Mitglieder des tarjv sind.
Beitragsgesuch

Rahmenbedingungen

Anforderungen
  • Dein/Euer Projekt ist eine Aktivität mit klarem Ziel, definiertem Zielpublikum und einem zeitlichen Rahmen.
  • Die Aktivität muss erstmalig/einmalig sein. Veranstaltungen mit regionalem oder gruppenübergreifendem Charakter können auch wiederkehrend unterstützt werden.
  • Euer Anlass erbringt einen konkreten Mehrwert für die Kinder- und Jugendarbeit.
  • Die Projektgruppe setzt sich mehrheitlich aus Jugendlichen zusammen
  • Dein Verband ist Mitglied des tarjv
  • Deine Gruppe ist im Thurgau ansässig
Wie melde ich das Projekt an?
  • Kontaktaufnahme mit der tarjv-Projektgruppe 5 Wochen vor Gesuchseingabe (siehe Front)
  • Gesuchseingabe spätestens 30 Tage vor dem Projektstart der TARJV-Projektgruppe zukommen lassen
Nach dem Projekt-Anlass:
Spätestens 2 Monate nach Projektabschluss wird ein Schlussbericht erwartet. Dieser beinhaltet:
  1. Kurzer schriftlicher Bericht im Sinne einer Auswertung über euren Anlass
  2. Schlussabrechnung
Besonderes

Über die Höhe des Beitrages (höchstens aber 700 Franken) entscheidet die Projektgruppe aufgrund der eingereichten Unterlagen. Beiträge werden nur bei einem Defizit ausbezahlt. Fällt das Defizit tiefer aus, wird der bewilligte Betrag entsprechend gekürzt.